Über Gäuboden Madl

Foto: FastJackFoto
Foto: FastJackFoto

My Story

Ich bin Andrea Schaffrath, das Gäuboden Madl. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich in meiner Freizeit mit kreativen Dingen die das Leben schöner machen. Nachdem das mein Familien- und Freundeskreis mitbekommen hatte, erhielt ich immer mal wieder eine Anfrage ob ich nicht dies oder jenes machen könnte. Daher beschloss ich, nach intensiven Gesprächen mit meinem Mann Bernd (FastJackFoto) und meiner Freundin Tanja, einen kleinen online Shop zu starten. Selbstverständlich als angemeldetes Kleingewerbe.


Gäuboden Madl?

Tja, als Gäuboden Madl bin ich schon einige Zeit in den Weiten des Internets unterwegs. Es schien mir ein sehr passendes Pseudonym zu sein, denn ich komme aus Straubing der "Hauptstadt" des Gäubodens und Madl ist bei uns nicht nur ein Begriff für Mädchen sondern allgemein für das weibliche Geschlecht. 

Als Gäuboden wird der fruchtbare Ackerboden entlang der Donau bezeichnet, wer von Euch mehr darüber wissen möchte, kann einfach dem Link folgen.


Wie lange machst du das schon?

Oh, puh! Also die Grundlagen des Basteln hab ich wohl im Kindergarten gelernt, gehandarbeitet wurde dann weiter in der Grund- und Hauptschule. In der Realschule hab ich den wirtschaftlichen-mathematischen Zweig belegt und somit keine Berührungspunkte mehr mit Handarbeiten gehabt.

2010 hab ich angefangen zu bloggen, was aber irgendwie im Sande verlief. Auf meinem Blog habe ich bereits über DIY-Dinge geschrieben. Ich würde sagen das Kreative hat sich langsam weiterentwickelt und nun bin ich da wo ich jetzt bin. Nicht perfekt in mancher Hinsicht aber immer mit vollem Herzblut!


Alles Autodidaktisch?

Jap alles autodidaktisch. Also so gut wie. Die Grundlagen (häkeln, stricken, nähen) hab ich während meiner Schulzeit erhalten. Verfeinert durch das Ansehen von You Tube Tutorials und üben üben üben, manchmal durch ein bisschen "Harakiri - des muss doch gehen"! Also Harakiri im Sinne von "frei Schnauze" und "Scheiß da nix, dann fehlt da nix" nicht im originären Sinn.


Foto: Gäuboden Madl
Foto: Gäuboden Madl